Die Seite befindet sich im Moment im Neuaufbau. Sie wird die Inhalte von der ehemaligen Präsenz aufnehmen. Die Inhalte werden nach und nach in neuer Form wieder online kommen. Immer mal vorbei schauen lohnt sich ebenso, wie unsere Blogartikel und Stellenausschreibungen zu abonnieren

Hero Image
Interessenvertretung für Psychologinnen und Psychologen

Berufsverband

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) vertritt die beruflichen Interessen der niedergelassenen, selbstständigen und angestellten/beamteten Psychologinnen und Psychologen aus allen Tätigkeitsbereichen. Als der anerkannte Berufs- und Fachverband der Psychologinnen und Psychologen ist der BDP Ansprechpartner und Informant für Politik, Medien und Öffentlichkeit. Der BDP wurde am 5. Juni 1946 in Hamburg gegründet. Heute gehören dem Verband rund 11.000 Mitglieder an.

Zudem ist der BDP in Landesgruppen der einzelnen Bundesländer organisiert. Auf den Seiten der Landesgruppen kann man wichtige regionale Kontakte knüpfen und Veranstaltungen für die Region finden.

Innerhalb des BDP ist die Sektion Schulpsychologie angesiedelt. Diese ist die Vertretung der Interessen in Deutschland tätiger Schulpsycholog:innen und fokussiert dabei nach eigenen Aussagen auf:

  • berufspolitische Interessen auf Landes- und Bundesebene
  • Fachliche Stellungnahmen
  • Aktivitäten zur Verbesserung der Situation der Schulpsychologie und Bildungsberatung