Die Seite befindet sich im Moment im Neuaufbau. Sie wird die Inhalte von der ehemaligen Präsenz aufnehmen. Die Inhalte werden nach und nach in neuer Form wieder online kommen. Immer mal vorbei schauen lohnt sich ebenso, wie unsere Blogartikel und Stellenausschreibungen zu abonnieren

Hero Image

Eltern und Erziehungsberechtigten kommt im Rahmen der Bildung eine besondere Rolle zu. Einerseits unterstützen Sie die individuelle Entwicklung ihrer Kinder am längsten, zudem erleben sie alle Übergange mit. Seien es die ersten Tage in der Kindertagesstätte, der Übergang zur Grundschule, der zur weiterführenden, zur Berufsausbildung oder zum Studium und die Eltern sind sogar im weiteren Leben des Kindes stets präsent. Damit erfüllen sie eine Lebensaufgabe für sich und ihr Kind.

Gleichzeitig steigen auch die Anforderungen. Sie bereiten Ihre Schützlinge auf ein zukünftiges Leben vor, welches niemand kennt, da sich die Rahmenbedingungen stetig ändern und die eigenen Erfahrungen andere sind. Gleichzeitig müssen Sie die Anforderung Ihres eigenen Lebens erfüllen und es wird teils viel seitens der Schule erwartet. Dieses Potpourri an Anforderungen kann Überforderung erzeugen und die Beziehung zu Lehrkräften mit denen Sie am gleichen Ziel arbeiten kann gestört werden.

Schulpsychologie kann Sie in diesem vielfältigen Anforderungsfeld der Bildungslandschaft unterstützen.

Häufige Anliegen

Mein Kind verhält sich in der Schule ganz anders als zu Hause. Was kann ich tun?
Mein Kind scheint in der Schule überfordert zu sein.
Mein Kind scheint in der Schule unterfordert zu sein.
Konzentration
Mein Kind wird gemobbt.
Keine Lust auf Schule
...